Gedenkbuch

Das Gedenkbuch stellt uns in der Stadt vor Augen, was von den Velberter Opfern des Nationalsozialismus bekannt ist.
Heute ist uns klar, dass nicht hätte geschehen dürfen, was ihnen widerfuhr. Unabänderlich aber gehören diese Toten zu unserer Vergangenheit. Wir müssen darum wissen, was damals geschah. Und wie wir umgehen können mit unserer Vergangenheit.
Mit dem Gedenkbuch kommen die Toten unserer Stadt als Menschen mit ihrem besonderen Namen und mit ihrer besonderen Geschichte in unseren Blick.
Wie haben wir diese Menschen gesehen seit dem Ende des Krieges? Wie hat in der NS-Zeit die Stadt sie gesehen und sich selbst?
Durch das Gedenkbuch nehmen wir wahr: Wir brauchen die Toten, um unsere Geschichte zu finden. So können wir dann auch eine Gegenwart unter uns offen halten denen, die uns fehlen.