Um unsere Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wappen der Stadt Velbert
Haupteingang Rathaus

Schloss Hardenberg

Gesamtensemble Schloss Hardenberg

Das Schloss Hardenberg ist eine Schlossanlage mit Ursprüngen aus dem 15. Jahrhundert im Velberter Stadtbezirk Neviges, bestehend aus Herrenhaus, Vorburg, Mühlengebäude und der umgebenden Gartenanlage. Die hier zu findende Wehrarchitektur genießt auf Grund ihrer Einzigartigkeit einen überregional herausragenden Stellenwert im Bestand der rheinischen Wasserburgen. Während die Vorburg seit ihrer Sanierung als Veranstaltungshaus genutzt wird, musste das Herrenhaus im Jahre 2003 auf Grund baubedingter Schäden geschlossen werden. Das Mühlengebäude liegt ebenfalls brach, während die Außenanlagen sich - trotz ihres in die Jahre gekommen Zustands - großer Beliebtheit im Alltag der Nevigeser Bewohnerschaft und ihren Gästen erfreut. Die Gesamtanlage befindet sich im Eigentum der Stadt Velbert.

Nutzungskonzept

Im Jahr 2019 wurde unter Beteiligung der Öffentlichkeit ein Nutzungskonzept erarbeitet, welches vorsieht, das Schlossensemble zu einem Erlebniszentrum mit den Themenschwerpunkten Natur und Umwelt zu entwickeln. Durch eine Sanierung und Nachnutzung des Schlosses Hardenberg sowie eine Umgestaltung des Schlossgeländes soll das bislang ungenutzte touristische Potenzial aktiviert und Neviges als touristisches Ziel in der Region gestärkt werden.  Ziel des zukünftigen Naturerlebniszentrums ist es, die Besucherinnen und Besucher auf die bauliche Besonderheit des Ortes, die Vielfalt der umgebenden Natur aufmerksam zu machen und sie für Denkmal-, Natur- und Klimaschutz zu begeistern.  Derzeit wird das Nutzungskonzept fortgeschrieben.

Weitere Informationen finden Sie dazu hier: Nutzungskonzept Schloss Hardenberg

Aktuelles von der Baustelle

Stadt Velbert lädt zur "Offenen Baustelle"

Im Rahmen des bundesweiten „Tag der Städtebauförderung“  am Samstag, 4. Mai 2024, lädt die Stadt Velbert alle interessierten Bürger und Bürgerinnen zur „Offenen Baustelle“ am Schloss Hardenberg (Zum Hardenberger Schloss 1) ein. Auf dem gesamten Schlossgelände können sich Interessierte von 14 bis 18 Uhr über die aktuelle Baustelle informieren. Außerdem gibt es Einblicke in die zukünftigen Planungen für das Herrenhaus, die Mühle und die Parkanlage, die zu einem Naturerlebniszentrum für alle umgestaltet werden.  

Buntes und vielfältiges Programm 
Zudem erwartet die großen und kleinen Besucherinnen und Besucher ein vielfältiges und buntes Programm. Darunter beispielsweise Bachexkursionen am Hardenberger Bach vom Schloss-Förderverein in Zusammenarbeit mit dem NABU sowie Aktionen der Wehrturmnutzer, Landjugend Neviges und der DLRG.

Wir freuen uns, wenn Sie sich diesen Termin notieren und ihn in Ihrem Umfeld weiterkommunizieren. Eine detaillierte Einladung mit weiteren Informationen zur Veranstaltung wird in Kürze folgen.

Bei Fragen und Anregungen melden Sie sich gerne bei Frau Stefanie Jaß, Fachbereich Stadtentwicklung und Stadterneuerung:

Telefon: 02051/26-2543, E-Mail: stefanie.jass@velbert.de
 

Offizielle Baustelleneröffnung - Freitag, 29. September

Hier kannst auch du das Schloss Hardenberg gestalten:

zum Ausmalbogen Schloss-Hardenberg

Galerie der Ausmalbögen Schloss Hardenberg

Licht ins Dunkel - Bürgerinformationsveranstaltung zur Umgestaltung des Schloss Hardenberg - Dienstag, 21. November

Sanierung des Herrenhauses und des Mühlengebäudes

Um eine öffentliche Nutzung von Herrenhaus und Mühlengebäude zu ermöglichen, sollen beide bis Ende des Jahres 2025 umfangreich saniert werden (Planung: Lindner Lohse Architekten BDA, Dortmund). Der Baustart ist noch im Sommer 2023 geplant.

Für das Herrenhaus ist eine Ausstellung in Planung, die unter dem aktuellen Arbeitstitel „Unsere wehrhafte Natur“ zum Ziel hat, die Einzigartigkeit der Hardenberger Wehranlage mit den verschiedenen Wehrmechanismen der Natur in Bezug zu setzen (Konzeption und Planung: Stories within Architecture SWA, Berlin). Das Mühlengebäude soll zukünftig ein gastronomisches Angebot beherbergen. 

Die denkmalgerechte Sanierung des Schlosses Hardenberg und des Mühlengebäudes werden aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages durch die Bundesbeauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) gefördert. Alle weiteren Sanierungskosten für die Gebäude werden von der Stadt Velbert getragen. 

Außenanlagen

Damit das Areal in seiner Gesamtheit ein Naturerlebnis ermöglicht und fördert, wurde für die Umgestaltung der Außenanlagen mit einer Fläche von rund 5,5 ha im Jahr 2021 ein landschaftsplanerischer Wettbewerb durchgeführt, den das Planungsbüro wbp Landschafts-architekten GmbH aus Bochum für sich entscheiden konnte. Die Umgestaltung der Außenanlagen wird in den nächsten Jahren durch Städtebaufördermittel des Bundes und des Landes NRW gefördert.

Die Ergebnisse des Wettbewerbs finden Sie hier

Seitdem arbeitet das Landschaftsarchitekturbüro an der Konkretisierung dieser ersten Ideen für die Parkanlage. So ist ein Masterplan entstanden, der die Leitlinie für alle Teilbereiche darstellt, und gleichzeitig dafür sorgt, dass sich alle Einzelteile zu dem angestrebten Gesamtensemble Schloss Hardenberg unter der Überschrift „Naturerlebniszentrum“ zusammenfügen.

Weitere Informationen finden Sie dazu hier:

Masterplan Freianlagen Schloss Hardenberg Erläuterungen des Masterplans

Lorem Ipsum