Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Energie und Wirtschaft

Ökoprofit / Klima-Team

Als eine der zahlreichen Maßnahmen des städtischen Energie- und Klimakonzeptes hat sich die Stadtverwaltung im Juli 2018 mit dem Rathaus zur Teilnahme am Projekt ‚Ökoprofit‘ angemeldet. Das „Ökologische Projekt für inte-grierte Umwelttechnik‘ ist ein Beratungs- und Qualifizierungsprogramm, das vom Umweltamt des Kreises Mett-mann organisiert wird und bei welchem Betriebe durch die Identifizierung von Einsparmöglichkeiten betriebsbedingte Kosten senken und die Umwelt schützen können.
Während einer Projektlaufzeit von knapp 14 Monaten wurden umfangreiche Bestandserhebungen durchgeführt und ein Umweltprogramm mit insgesamt 40 Maßnahmen zur Weiterentwicklung und Optimierung der Energieverbräuche und der Ressourcenverwendung im Rathaus aufgestellt. Zudem wurden die jährlichen Einsparpotenziale durch die Umsetzung der Maßnahmen ermittelt, welche sich in der Summe auf eine Kostenersparnis von 62.185 €, eine Reduzierung des Stromverbrauchs von 226.548 kWh sowie eine Reduktion der Treibhausgas-Emissionen von knapp 262 Tonnen belaufen.
Aufgrund des erfolgreichen Abschlusses des Projekts – am 09. September 2019 unterzog sich das verantwortliche Projektteam einem Auditierungsverfahren durch externe Gutachter und Ingenieure – wurde die Stadtverwaltung Velbert ausgezeichnet.

Beratungsangebote für Unternehmen

Ohne Energie funktioniert kein Unternehmen - aber: Wo viel verbraucht wird, schlummern meist auch große Einsparpotenziale. Für Unternehmen lohnen sich Investitionen in Energieeffizienz mehrfach: Wer etwa durch ein durchdachtes Energiemanagement, den Einsatz moderner Technologien oder durch individuelle Sanierungsfahrpläne für unternehmenseigene Gebäude weniger Energie verbraucht und weniger Emissionen ausstößt, spart Kosten, stärkt die eigene Wettbewerbsfähigkeit und schont ganz nebenbei das Klima. Als Impuls für die Überlegung zur Energieeinsparung in Velberter Unternehmen wurde ein Flyer erstellt, der darüber informiert, welche individuell ausgerichteten sowie anbieter-und produktneutralen Beratungsangebote für Unternehmen zur Verfügung stehen. Weitere Informationen zu den Beratungsangeboten finden Sie auf hier

100 Klimaschutzsiedlungen NRW

Die Stadt Velbert hat die Errichtung einer Klimaschutzsiedlung auf dem Gelände der Schule ‚Am Baum‘ an der Fontanestraße ausgewiesen. Auf Grundlage des Planungsleitfadens ‚100 Klimaschutzsiedlungen in NRW‘ und der internen Checkliste für die Bauleitplanung soll in diesem Pilotprojekt ein Modellquartier zum klimaschonenden und klimaangepassten Wohnen entstehen und gleichzeitig Planungsabläufe auf die Themen Klimaschutz und Klimaanpassung hin optimiert werden. Zu berücksichtigen sind beispielsweise der Einsatz erneuerbarer Energie, Dach- und Fassadenbegrünungen, dezentrales Regenwassermanagement, ein höherer Anteil an Grünflächen und weitere Aspekte. Zur Initiierung des Projektes wurde eine Projektgruppe mit relevanten Akteuren der EnergieAgentur.NRW, der Wirtschaftsförderung, der Stadt-, der Umwelt- und der Verkehrsplanung gegründet.

Haus-zu-Haus-Energieberatung

Zwischen dem 29. Mai und 7. Juli 2017 hat die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit der Energieberatung der Verbraucherzentrale des Landes NRW zum ersten Mal eine ‚Haus-zu-Haus-Energieberatung‘ als Sonderaktion angeboten. Als Modellquartier wurden mehrere Wohnsiedlungen um den Herminghauspark herum ausgewählt. Mit der Teilnahme an der Aktion bekamen Eigentümer die Möglichkeit, alle wichtigen energetischen Bauteile und Anlagen ihrer Wohngebäude durch einen Energieberater analysieren zu lassen. Auf Grundlage der Analyse haben sie schließlich Sanierungsempfehlungen und Hinweise auf verfügbare Fördermöglichkeiten erhalten.

Bauen mit Holz

Schlechtes Image und fehlendes Know-How von Planern und Architekten verhindern hierzulande häufig den Bau von Holzgebäuden. Dabei bieten sie auf lange Sicht unterschlagbare Vorteile. Gute Dämmeigenschaften auch ohne den Einsatz umweltschädlicher Dämmstoffe mindern die Heizkosten deutlich, zudem ist Holz als Baustoff vollständig recyclebar und aufgrund der häufig angewandten Modulbauweise schnell auf- und wieder abbaubar. Insbesondere als Gebäudeanbauten können sich Holzbauelemente lohnen. In NRW gibt es vermehrt Holzbauten mit Vorbildcharakter in Architektur, Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Um ein Umdenken in der lokalen Baubranche anzustoßen, möchte die Stadt Velbert zeitnah ein kommunales Holzbauprojekt begleiten und allgemein für die Holzbauweise werben.

KSI-Maßnahmen

  • KSI: Austausch alter Pumpen durch Hocheffizienzpumpen in 9 Liegenschaften zur Reduzierung des Stromverbrauches und Senkung von CO2 Emissionen
    Beschreibung der Maßnahme
  • KSI: Erneuerung Raumlufttechnische Anlage und der Heizkörper in dem Bereich der Aula zur Reduzierung des Stromverbrauches und Senkung von CO2 Emissionen. Objekte Gesamtschule Poststr. 117-119
    Beschreibung der Maßnahme
  • KSI: Hydraulischer Abgleich, Einbau von Hocheffizienzpumpen in 2 Liegenschaften zur Reduzierung des Stromverbrauches und Senkung von CO2 Emissionen
    Beschreibung der Maßnahme
  • Sanierung der Beleuchtung sowie der Beleuchtungssteuerung in drei weiterführenden Schulen, zwei Grundschulen und in einem Kindergarten zur Senkung des Stromverbräuche und der CO2 Emissionen.

    Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.
    Beschreibung der Maßnahme

Stadt Velbert
Stadtverwaltung
Thomasstr. 1, 42551 Velbert

Tel.: 02051/26-0 (Zentrale)
Fax: 02051/26-25 99

E-Mail: stadt@velbert.de
De-Mail: stadt@velbert.de-mail.de