Klimaschutz - Aktuelle News, Veranstaltungen und Projekte

Logo Klimaschutz in Velbert

ÖKOPROFIT – Informationsveranstaltung Ende September

ÖKOPROFIT ist ein vom Umweltamt des Kreises Mettmann organisiertes, modular aufgebautes Beratungs- und Qualifizierungsprogramm, mit dem Unternehmen durch die Identifizierung von Einsparmöglichkeiten Kosten senken und die Umwelt schützen können.
Für die Durchführung der diesjährigen 5. Staffel werden noch Teilnehmer gesucht, weshalb am Donners-tag, 28. September ab 17:00 Uhr bei der Hans Brandenburg GmbH (Düsseldorfer Straße 2 in Hilden) eine Informationsveranstaltung angeboten wird. Bei der Veranstaltung erhalten interessierte Betriebe Infos zu ÖKOPROFIT, Erfahrungsberichte von Teilnehmern bisheriger Staffeln und die Möglichkeit des gegenseiti-gen Kennenlernens. Anmeldungen für die Veranstaltung nimmt Frau Katja Dlouhy von der WertSicht GmbH (Tel.: 0211/59 89 61-10, Email: dlouhy@wertsicht.de) noch bis zum 22. September 2017 entgegen.
Alternativ können Informationen zum Projekt auch online auf der Website des Umweltamtes des Kreises Mettmann abgerufen werden.

Mieterstromgesetz in Kraft getreten

Nachdem es bereits einige Wochen vorher vom Bundesrat und dem Bundestag beschlossen wurde, ist das Gesetz zur Förderung von Mieterstrom am 25. Juli 2017 in Kraft getreten. Die vorrangigen Ziele des Gesetzes sind es, die Produktion von günstigem und umweltfreundlichem Strom voranzutreiben sowie Mieter stärker als bisher am Ausbau der erneuerbaren Energien zu beteiligen bzw. diese von dem Ausbau profitieren zu lassen.
Informationen und Erläuterungen zum Mieterstrom finden Sie unter anderem auf dieser Seite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie www.bmwi.de oder in der Broschüre der EnergieAgentur.NRW. "Mieterstrom kurz erklärt".

Radverkehr in Velbert: TBV bieten interaktive Online-Meldeplattform an

Im Rahmen der Erstellung des Klimaschutzteilkonzeptes "Fuß- und Radverkehr"  laden die Technischen Betriebe Velbert dazu ein, die seit dem 14. August 2017 freigeschaltete Meldeplattform RADar! für Anregungen und Verbesserungen zum Radverkehr in Velbert zu nutzen. Die Plattform ist ein onlinebasiertes Bürgerbeteiligungs- und Planungsinstrument, welches allen Bürgern bzw. Radfahrern optimale Möglichkeiten bietet, über die RADar!-App oder via Internet auf störende, verbesserungswürdige oder gar gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen. Die Funktionsweise ist leicht zu verstehen: Einfach einen Pin inklusive des Grundes für die Meldung auf die hinterlegte Straßenkarte setzen - schon werden die TBV informiert und können weitere Maßnahmen einleiten. Erreichbar ist die Meldeplattform über den Link www.radar-online.net/karte/velbert .
Alternativ ist es auch weiterhin möglich, Anmerkungen und Vorschläge zu Verbesserungen über die Internetseite der TBV www.tbv-velbert.de/strasse/mitteilungen/ oder telefonisch an Herrn Rainer Jadjewski unter der 02051-262822 zu melden.

Gebaut im Sinne des Klima- und Umweltschutzes

Bei dem Bau der so genannten ‚Sprachbox‘, dem neuen Erweiterungsbau der Gesamtschule an der Poststraße, hat sich die Stadt Velbert unter anderem durch die Nutzung einer Holzrahmenbauweise aus einheimischen Hölzern für eine sehr klimafreundliche und nachhaltige Bauweise entschieden.
Holz zeichnet sich insbesondere dadurch als klimafreundlicher Baustoff aus, dass es beim Wachstum Kohlendioxid (CO2) speichert. Die Nutzung einheimischer Hölzer trägt darüber hinaus zum Klimaschutz bei, indem die Transportwege und der Energieaufwand für die Bereitstellung und Aufbereitung sehr gering sind. Weitere Vorteile der Holzkonstruktion: Unbehandelt erzeugt Holz ein angenehmes Raumklima und besitzt gute Wärmedämm- und Wärmespeichereigenschaften. Zusätzlich können Holzrahmenbauten aufgrund des hohen Vorfertigungsgrades schnell aufgestellt und lange Bauphasen vermieden werden.
Als Auszeichnung für die Verwendung des Baumaterials ‚Holz‘ und die allein damit verbundene Einsparung von 75 Tonnen CO2 erhält die Sprachbox eine Zertifizierung durch die CO₂-Bank. Die CO₂-Bank ist ein internationales Projekt der Wald- und Holzwirtschaft und dokumentiert als Web-Datenbank seit 2009 den Beitrag von Holz zur Reduktion von CO2-Emissionen.  

Klimaschutzprojekte in Velbert – ein Zwischenstand

In der Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses am 30.05.17 hat Klimaschutzmanager Marian Osterhoff einen Zwischenstand zu verschiedenen Klimaschutz- und Klimaanpassungsaktivitäten in Velbert vorgestellt. Die Präsentation kann hier als pdf-Datei oder im Ratsinformationssystem der Stadt heruntergeladen werden: Präsentation Klimaschutz .

Stadt Velbert
Stadtverwaltung
Thomasstr. 1, 42551 Velbert

Tel.: 02051/26-0 (Zentrale)
Fax: 02051/26-25 99

E-Mail: stadt@velbert.de