Kinder- und Jugendbeteiligung im Flächennutzungsplanverfahren

Flächennutzungsplanung – Kurzglossar

Am 13.07.04 hat der Rat der Stadt Velbert die Neuaufstellung des Flächennutzungsplans (FNP 2020) beschlossen. Der Flächennutzungsplan (FNP) stellt die erste Stufe im zweigliedrigen System der bundesdeutschen Bauleitplanung dar. Als sogenannter vorbereitender Bauleitplan stellt der FNP die generellen räumlichen Planungs- und Entwicklungsziele einer Gemeinde dar. Seine Inhalte richten sich nach den Vorschriften des § 5 des Baugesetzbuches (BauGB). Ein Flächennutzungsplan soll spätestens alle 15 Jahre von den Gemeinden überprüft und ggf. neu aufgestellt, ergänzt oder geändert werden.
Der Flächennutzungsplan stellt die beabsichtigte städtebauliche Entwicklung dar, in dem er die Art der Bodennutzung für das gesamte Gemeindegebiet aufzeigt. Die besondere Bedeutung des Flächennutzungsplans im Rahmen der Stadtentwicklung liegt in der grundsätzlichen Entscheidung einer Gemeinde darüber, in welcher Weise und für welchen Nutzungszweck (Bebauung, Verkehr, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Erholung, Naturschutz usw.) die vorhandenen Flächen sinnvoll und sachgerecht genutzt werden können und sollen.

Öffentlichkeitsbeteiligung FNP-Neuaufstellung

Nach dem BauGB sind Bürgerinnen und Bürger sowie Verbände möglichst frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung zu unterrichten. Ihnen ist Gelegenheit zu geben, sich zur Planung zu äußern und Änderungsvorschläge einzureichen. Die eingereichten Stellungnahmen sind mit anderen Interessen abzuwägen, bevor der Plan genehmigt werden kann. Das Beteiligungsverfahren bei der Aufstellung eines Flächennutzungsplanes läuft in der Regel über zwei Stufen:

  • frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung
  • Öffentliche Auslegung des Planentwurfes.

Des Weiteren sind Behörden und sonstige Träger öffentlicher Belange zur Abgabe von Stellungnahmen aufzufordern.
Da jedoch gerade die jungen Bürger unter 18 Jahren wenig Gelegenheit finden, in ihrer Stadt an und in Stadtplanung mitzuwirken, war die Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes eine geeignete Plattform für eine relativ neue Art der Beteiligung. Die Jugendbeteiligung fand während der Erstellung des Vorentwurfes statt, damit deren Anregungen genauso wie die der Stadt Velbert schon vorliegenden Anregungen mit in die Vorentwurfsüberlegungen einbezogen werden konnten.
Der Ablauf dieser Jugendbeteiligung und deren Ergebnisse wurden in einer Enddokumentation zusammengestellt. Die gesamte Dokumentation finden Sie unter den angegebenen Links „Bericht, Auswertungslisten, Karten, Wohnorte“.
Bitte lesen Sie zuerst die Auswertungsliste und suchen Sie die Punkte aus, die Sie in den Karten näher betrachten möchten. Sie finden fast alle Anmerkungen sowie Anregungen der Auswertungsliste (in Spalte 2 der Auswertungsliste gekennzeichnet) mit Ortskennzeichnung in diesen Karten wieder. Öffnen Sie bitte auch die Legende zur näheren Kartenerläuterung!

Falls Sie mehr Informationen zur Bauleitplanung wünschen, informieren Sie sich bitte auf der Internetseite www.stadtplanung.velbert.de .

Stadt Velbert
Fachbereich 3 Stadtentwicklung
Thomasstr. 1
42551 Velbert

Herr Michael Hubben
Tel.: 02051/26-2639
michael.hubben@velbert.de

Stadt Velbert
Stadtverwaltung
Thomasstr. 1, 42551 Velbert

Tel.: 02051/26-0 (Zentrale)
Fax: 02051/26-25 99

E-Mail: stadt@velbert.de