Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Schloss Hardenberg

Sanierung des Herrenhauses und des Mühlengebäudes

Das Schloss Hardenberg ist eine Schlossanlage mit Ursprüngen aus dem 14.Jhd. im Velberter Stadtbezirk Neviges, bestehend aus Hauptgebäude, Vorburg, Mühlengebäude und der umgebenden Gartenanlage. Das Schloss befindet sich im Besitz der Stadt Velbert und verfügt über einen überregional einzigartigen Stellenwert im Bestand der rheinischen Wasserburgen. Auf Grund baubedingter Schäden wurde das Schloss im Jahre 2003 bis zur Beendigung der Sanierungsarbeiten geschlossen.

Der Stadt Velbert stehen für die kommenden Jahre finanzielle Mittel für die denkmalgerechte Sanierung des Schlosses Hardenbergs und des Mühlengebäudes zur Verfügung. Ein Nutzungskonzept für die zukünftige Ausgestaltung des Hauses wurde bereits erstellt. Das Herrenhaus soll ein Naturerlebniszentrum werden, dem Mühlengebäude soll eine Gastronomie zugeführt werden. Die genauen Erläuterungen zu diesem Vorhaben können dem beigefügten Nutzungskonzept entnommen werden.
Baubeginn für die Sanierung wird voraussichtlich im Herbst 2021 sein, Bauherr ist die Stadt Velbert.

Nutzungskonzept Schloss Hardenberg

 

Landschaftsplanerischer Wettbewerb Außenanlagen Schloss Hardenberg

Das Schlossgebäude und das Mühlengebäude befinden sich in einer idyllisch gelegenen Schlossanlage, welche auch in den kommenden Jahren gestaltet werden soll. Um die beste Lösung für die Neugestaltung der Außenanlagen zu erhalten, wird der Umgestaltung ein Planungswettbewerb vorgeschaltet. Die Durchführung des Wettbewerbes ist für den Zeitraum Oktober 2020 – Mai 2021 vorgesehen.  

Das Verfahren wird als nichtoffener Wettbewerb mit vorgeschaltetem Teilnehmerwettbewerb nach § 3 RPW durchgeführt. Zu Beginn der Erstellung der Wettbewerbsentwürfe wurde die Öffentlichkeit vom 28.01.2021 – 07.02.2021 am Verfahren online beteiligt. Die Bürgerinnen und Bürger erhielten somit Gelegenheit, ihre Ideen und Anregungen zur Aufgabenstellung zu geben. Den Teilnehmenden des Wettbewerbs werden diese dann als Ergänzung zu der Aufgabenstellung zur Verfügung gestellt. Die Ergebnisse fließen in die anschließende Entwurfsbearbeitung ein.

Am 10.02.2021 findet die Preisrichtervorbesprechung und das Rückfragekolloquium zum landschaftsplanerischen Wettbewerb statt. Die Teilnehmer gehen darauffolgend bis Mitte April in die Bearbeitung ihrer Entwürfe. Am 12. Mai 2021 wird das Preisgericht erneut tagen und die Arbeiten bewerten. Die Öffentlichkeit wird vorab online vom 06.05-09.05.21 die Möglichkeit haben, zu den Entwürfen ihre Anregungen zu geben. Weitere Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie unter:

 

Stadt Velbert
3.3 Stadterneuerung und Umwelt
Thomasstr. 1
42551 Velbert

Frau Katrin Neumann
Tel.: 02051/26-2604
katrin.neumann@velbert.de

Stadt Velbert
Stadtverwaltung
Thomasstr. 1, 42551 Velbert

Tel.: 02051/26-0 (Zentrale)
Fax: 02051/26-25 99

E-Mail: stadt@velbert.de
De-Mail: stadt@velbert.de-mail.de