Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Stadt stellt Schulen und Kitas Energiesparkisten zur Verfügung

Marian Osterhoff freut sich darüber, den Schulen und Kitas ab dem Schuljahr 2019/2020 die zwei verschiedenen Energiesparkisten zur Verfügung stellen zu können.

Stimmen Raumtemperatur und Beleuchtungsstärke im Klassenzimmer? Verbraucht der Bildschirm im PC-Raum auch wirklich keinen Strom mehr, wenn er ausgeschaltet ist? Und worin genau liegt der Unterschied zwischen einer Glühbirne und einer LED-Leuchte? Diese und weitere Fragen können sich Kinder und Jugendliche von Velberter Schulen und Kindertageseinrichtungen dank zweier Energiesparkisten ab dem Schuljahr 2019/2020 selbst beantworten.
Die Energiesparkisten wurden im Rahmen der Umsetzung des integrierten Klima- und Energiekonzeptes der Stadt Velbert vom Klimaschutzmanager in Absprache mit Velberter Lehrkräften zusammengestellt. Sie enthalten vielfältige Informations-, Arbeits- und Experimentiermaterialien zu den Themen Energie und Klimaschutz und sollen die Erziehungs- und Lehrbeauftragten in Velberter Schulen und Kindertageseinrichtungen dabei unterstützen, Kinder und Jugendliche schon möglichst früh für den Klimaschutz und den sparsamen Gebrauch von Energie zu sensibilisieren und ihnen wichtige Grundlagen zu vermitteln.
Die Kisten werden bereits in den kommenden Sommerferien für eine mehrtägige Ausleihe zur Verfügung stehen, damit sich die Erziehungs- und Lehrbeauftragten mit dem Materialangebot vertraut machen können. Mit Beginn des Schuljahres 2019/2020 können die Kisten dann kostenlos für zunächst eine Woche für die Benutzung ausgeliehen werden. Die Terminvereinbarung zur Ausleihe ist beim Klimaschutzmanager der Stadt Velbert, Marian Osterhoff, per E-Mail an marian.osterhoff@velbert.de möglich.

Hintergrund:
Beim Klimaschutz kommt Schulen und Kindertageseinrichtungen eine besondere Bedeutung zu, weil sie einerseits zu den größten öffentlichen Energieverbrauchern gehören und andererseits als Bildungsstätten einen guten Raum bieten, um junge Menschen schon früh in Bezug auf den Klimaschutz zu sensibilisieren und sich für diesen zu begeistern. Zudem werden nicht nur die Kinder und Jugendlichen selbst durch eine Auseinandersetzung mit der Klimaproblematik erreicht – sie tragen den Klimaschutzgedanken als Multiplikatoren auch in ihre Elternhäuser hinein und stellen als heranwachsende Generationen die zukünftigen Entscheidungsträger im Umgang mit der Umwelt dar.

Stadt Velbert
Stadtverwaltung
Thomasstr. 1, 42551 Velbert

Tel.: 02051/26-0 (Zentrale)
Fax: 02051/26-25 99

E-Mail: stadt@velbert.de