Ehrenamtliche Familienpaten gesucht - Informationsabend am 15. Januar

Kinder, Beruf und Alltag unter einen Hut zu bekommen, ist oftmals schwierig. Viele Eltern sind daher dankbar, ein wenig Unterstützung zu erhalten. Das Kooperationsprojekt „Familienpaten“ der Bergischen Diakonie, der Stadt Velbert und der Freiwilligen Agentur Velbert bietet diese Unterstützung. Am Montag, 15. Januar 2018, findet das erste Informations- und Austauschtreffen der Familienpaten statt. Es beginnt um 17 Uhr in den Räumen der Bergischen Diakonie (Oststr. 38 in Velbert-Mitte). Wer sich für eine Patenschaft interessiert, ist herzlich eingeladen, sich über das Projekt und die verschiedenen Möglichkeiten zu informieren. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.


Im Alltag mit Kindern fehlt manchmal einfach eine helfende Hand, eine vorlesende Oma, ein kartenspielender Opa, ein fahrradfahrender Freund. Dann ist es schön, Verwandte, Freunde oder Nachbarn zu haben, die aushelfen können. Aber nicht jede Familie hat diesen Rückhalt. Familienpaten können helfen, diese Lücke zu füllen. Sie leisten durch ihren ehrenamtlichen Einsatz einen wichtigen Beitrag dazu, die betreuten Familien in ihrem Alltag zu entlasten. Sie gehen in einer von ihnen selbst gewählten Zeit für einige Stunden in eine Familie, um dort als Partner für Kinder und Eltern da zu sein. Sie schenken den Kindern ungeteilte Aufmerksamkeit und Wertschätzung und eröffnen ihnen Chancen auf neue Erlebnisse, Erfahrungen und Entwicklungspotenziale. Gleichzeitig geben die Paten den Eltern so Raum für andere Aktivitäten oder eine kleine Auszeit und teilen ihre eigenen Erfahrungen in familiären Fragen. Vor Beginn der Tätigkeit werden alle Paten auf die Aufgabe vorbereitet und entsprechend qualifiziert. Zudem findet ein regelmäßiger Austausch mit anderen Familienpaten statt.
Aktuell benötigen wieder mehrere Familien mit ihren Kindern dringend Unterstützung und würden sich sehr über einen Paten freuen.

Wer über Lebenserfahrung verfügt und sich vorstellen kann, die bereichernde Aufgabe als Familienpate zu übernehmen, kann sich, neben der Teilnahme an dem Informations- und Austauschtreffen, direkt bei der Bergischen Diakonie oder der Freiwilligen Agentur Velbert melden. Heike Raschegewski von der Bergischen Diakonie ist dienstags von 9 bis 10 Uhr unter 02051/952-253 oder per E-Mail an heike.raschegewski@bergische-diakonie.de zu erreichen. Bei der Freiwilligen Agentur Velbert steht Jutta Dulitz-Colmsee dienstags von 10 bis 13 Uhr unter Telefon 02051/26-2036 zur Verfügung und ist per E-Mail an freiwilligenagenturvelbert@gmx.de zu erreichen.

Stadt Velbert
Stadtverwaltung
Thomasstr. 1, 42551 Velbert

Tel.: 02051/26-0 (Zentrale)
Fax: 02051/26-25 99

E-Mail: stadt@velbert.de