Das Wahlgeschäft für die Landtagswahl läuft an

Sonderservice für Eilige

Das Projektteam Wahlen weist darauf hin, dass in den nächsten Tagen allen Wahlberechtigten die Wahlbenachrichtigungskarten für die Landtagswahl am 14. Mai zugegangen sein müssen. Es bittet alle Personen, die meinen wahlberechtigt zu sein und die bis 23. April keine Wahlkarte erhalten haben, sich unbedingt unter den Telefonnummern 02051/26-2452 oder 26-2567 zu melden. Nur dann könne die Wahlberechtigung geprüft werden.
Selbstverständlich kann wie bei allen Wahlen das Wahlrecht im Wahllokal auch ohne die Vorlage der Wahlbenachrichtigungskarte ausgeübt werden. In diesen Fällen müssen sich die Wahlberechtigten mit ihrem Personalausweis oder Reisepass ausweisen.
Das Projektteam Wahlen übersendet bereits die ersten Briefwahlunterlagen. Die Briefe werden nicht nur innerhalb von Velbert versandt, sondern auch an Urlaubsorte in vielen Ländern, wie beispielsweise Kanada, Australien oder Südafrika.
Mit dem auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung aufgedruckten Antragsformular können die Velberter Bürger Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragen. Die Anträge können aber auch mündlich (jedoch nicht fernmündlich) gestellt werden oder im Internet unter www.velbert.de. Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss eine schriftliche Vollmacht vorlegen.

Das Wahlteam bittet besonders zu beachten, dass am Freitag, 12. Mai nach 12 Uhr und bis 18 Uhr Briefwahlunterlagen nur noch im ServiceBüro im Rathaus Velbert-Mitte beantragt werden können. Danach kann bis zum Wahltag, 15 Uhr der Antrag nur noch im Falle attestierter plötzlicher Erkrankung gestellt werden.
Für eilige Fälle bietet das Projektteam Wahlen ab Dienstag 18. April einen besonderen Service an: Die Briefwahlunterlagen können persönlich in den ServiceBüros des Rathauses in Velbert-Mitte, in Langenberg (nur dienstags, aber nicht am 18. April) und in Neviges (nur donnerstags) nicht nur beantragt, sondern – ebenfalls nur persönlich - auch gleich mitgenommen werden. In sehr dringenden Fällen kann dort auch direkt per Briefwahl gewählt werden, allerdings sollte dann etwas Zeit eingeplant werden, da in Spitzenzeiten mit Wartezeit gerechnet werden muss. Die Wahlbenachrichtigung soll mitgebracht werden. Es besteht zudem eine Ausweispflicht.

Für Auskünfte in Wahlangelegenheiten steht das Projektteam Wahlen in Velbert-Mitte telefonisch unter 02051/26-2452 oder 26-2567 zur Verfügung.

Stadt Velbert
Stadtverwaltung
Thomasstr. 1, 42551 Velbert

Tel.: 02051/26-0 (Zentrale)
Fax: 02051/26-25 99

E-Mail: stadt@velbert.de