Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Bedeutende Kunstsammlung für Velbert

Bürgermeister Dirk Lukrafka und der Velberter Künstler Klaus Fußmann verschafften sich im Saal Velbert des Rathauses einen Überblick über die Kunstwerke. Hier ist eine Impression aus Tönisheide zu sehen.

Eine wunderbare Sammlung von Kunstwerken hat die Stadt Velbert jetzt aus dem Nachlass des 2012 verstorbenen Velberter Unternehmers Karl Joachim Fliether erhalten: Die meisten davon stammen von dem gebürtigen Velberter Klaus Fußmann. Im Saal Velbert des Rathauses übergab der Künstler die Bilder gestern im Beisein von Bürgermeister Dirk Lukrafka offiziell an die Stadt Velbert. Fast alle Bilder verbleiben in Velbert und werden hier künftig der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, nur wenige gehen zurück nach Schleswig-Holstein, wo sie in einem Museum ausgestellt werden sollen.
Klaus Fußmann wurde 1938 in Velbert geboren. Er studierte an der Folkwang-Schule in Essen und der Hochschule für Bildende Künste in Berlin. Dort hatte er bis 2005 eine Professur. Heute lebt und arbeitet er in Berlin und Gelting (Norddeutschland). Er hat an beiden Orten ein Atelier. Er und seine Arbeit wurden mehrfach ausgezeichnet. 2018 erhielt er den Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein zur Würdigung seines Gesamtwerks in Anerkennung künstlerisch hervorragender Leistungen.

Stadt Velbert
Stadtverwaltung
Thomasstr. 1, 42551 Velbert

Tel.: 02051/26-0 (Zentrale)
Fax: 02051/26-25 99

E-Mail: stadt@velbert.de