Um unsere Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wappen der Stadt Velbert
Rathaus von vorne

Lieferschwierigkeiten der Bundesdruckerei: Ausstellung von Passdokumenten auch in Velbert betroffen

Die Stadt Velbert informiert, dass es aufgrund der Lieferschwierigkeiten bei der Bundesdruckerei bei zu verlängerten Bearbeitungszeiten von Reisepässen kommt. Diese hat mitgeteilt, dass die aktuellen Lieferschwierigkeiten auf die außergewöhnlich hohen Bestellzahlen zurückzuführen sind. Es kann bis zu acht Wochen dauern, bis der Reisepass abholbereit ist. 

Diese Möglichkeiten haben Bürgerinnen und Bürger
Die Mitarbeitenden in den ServiceBüros sind über die aktuellen längeren Bearbeitungszeiten bei Reisepässen informiert und beraten die Bürgerinnen und Bürger entsprechend. Die Bearbeitungsdauer für einen Reisepass beträgt aktuell bei der Bundesdruckerei mindestens acht Wochen. Es gibt zwei Möglichkeiten dennoch kurzfristig einen Reisepass zu beantragen. 

Zum einen den vorläufigen Reisepass der zusätzlich zum regulären Reisepass beantragt werden kann. Dieser wird sofort ausgestellt. Das Bürgeramt verlangt in diesen Fällen geeignete Nachweise, beispielsweise Flugtickets oder andere Reiseunterlagen, um die Dringlichkeit zu überprüfen. Der vorläufige Reisepass kostet 96 Euro für Personen ab 24 Jahren und 63,50 Euro für Personen unter 24 Jahren. 

Zum anderen gibt es die Möglichkeit einen Express-Reisepass zu beantragen. Der Express-Reisepass ist dann innerhalb von drei Werktagen abholbereit. Dieser kostet 102 Euro für Personen ab 24 Jahren und 69,50 Euro für Personen unter 24 Jahren. Die Aufpreise werden hierbei vom Bund festgelegt und nicht von den Kommunen selbst, die nur als Auftragsverwaltung agieren, sodass es nicht möglich ist, diese in der derzeitigen Situation vergünstigt auszustellen.  

Wie beantrage ich bei der Stadt Velbert Passdokumente?
Welches Dokument für die Reise benötigt wird, können Bürgerinnen und Bürger auf den Internetseiten der jeweiligen Botschaften beziehungsweise Konsulate des jeweiligen Reiselandes erfahren. 
Für die Beantragung von neuen Personaldokumenten müssen neben dem jeweils abgelaufenen Dokument auch ein aktuelles biometrietaugliches Passbild (nicht älter als drei Monate) vorgelegt werden. Weitere Information zu womöglich weiteren vorzulegenden Unterlagen finden Bürgerinnen und Bürger im Serviceportal der Stadt Velbert (https://serviceportal.velbert.de/).

Über das Serviceportal gelangt man zudem direkt zur Terminvergabe für die ServiceBüros. Sollte kein zeitnaher Termin zur Verfügung stehen und eine Ausstellung eines vorläufigen Ausweisdokumentes zwingend erforderlich sein, besteht im Rahmen eines Nottermins selbstverständlich die Möglichkeit, sich einen vorläufigen Reisepass oder Personalausweis unter bestimmten Voraussetzungen ausstellen zu lassen. Termine, besonders aber Nottermine können über die telefonische Terminvereinbarung unter 02051/26-2320 vereinbart werden oder per E-Mail an terminanfrage-servicebuero@velbert.de angefragt werden.

Die Stadt Velbert kann den auftretenden Unmut verstehen und bittet um Verständnis. Sie hat auf die lange Bearbeitungszeit keinen Einfluss.