Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Lesewettbewerb der Grundschulen

Wie so viele Veranstaltungen 2021 wurde auch die Organisation des diesjährigen Lesewettbewerbes der Grundschulen durch Corona ordentlich durcheinander gewirbelt. Dennoch hatten sich die Velberter Schulen bereits im Frühjahr auf eine digitale Durchführung der traditionsreichen Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dirk Lukrafka geeinigt.
Da keine große Veranstaltung im üblichen Rahmen möglich war, organisierte Ilka Powilleit, Rektorin der Sonnenschule, den Wettbewerb kurzerhand um. Sie bat die Schulsieger der vierten Klassen einen Vorlesebeitrag als Video einzureichen. Hierfür gab es klare Vorgaben, die zu beachten waren, beispielsweise sollte das Video etwa drei Minuten lang sein. Die Kinder konnten ihr Buch kurz vorstellen und der Jury erläutern, warum sie dieses ausgewählt haben.
Bibliothekarin Martina Saint-Martin und Grundschullehrerin Martina Szubiak-Menne hatten als Jurymitglieder die schwierige Aufgabe, die Beiträge der Kinder zu sichten und schließlich die Siegerin oder den Sieger zu ermitteln. Für die Bewertung gab es verschiedene Kriterien, wie die Lesetechnik mit Pausen, Tempo, Betonung oder die Gestaltung und Interpretation des Vortrages.
Nach der Bewertung stand der Sieger eindeutig fest: Niklas Schreiber von der Grundschule Bergische Straße präsentierte den „Räuber Hotzenplotz“ so lebendig und entspannt, dass er nach Punkten deutlich vorne lag. Den zweiten Platz belegte Clara Löwer von der Sonnenschule und Platz drei erlas sich Annemarie Krichel von der Grundschule Tönisheide. Beide punkteten mit ihren Interpretationen aus dem Buch „Die Schule der magischen Tiere“. Auch die anderen Vorleserinnen Lynn Marie Wassenberg, Laura Schöler, Rosalie Baumgart, Pia Basler und Lorin Aytac haben tolle Leseleistungen geboten und für alle war der Lesewettbewerb im digitalen Format ein spannendes Erlebnis! Als Anerkennung erhalten alle Teilnehmenden Urkunden und Buchgutscheine, die von den Buchhandlungen Kape, Thalia und Brummbär gestiftet wurden.

Stadt Velbert
Stadtverwaltung
Thomasstr. 1, 42551 Velbert

Tel.: 02051/26-0 (Zentrale)
Fax: 02051/26-25 99

E-Mail: stadt@velbert.de
De-Mail: stadt@velbert.de-mail.de