Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Hochwasser in Velbert

Große Regenmassen haben am Mittwochabend (14. Juli) und in der Nacht auf Donnerstag (15. Juli) auch in Velbert für große Schäden gesorgt. Besonders stark betroffen ist der Stadtbezirk Velbert-Langenberg. Personen sind nicht zu Schaden gekommen. Für den Fall, dass Keller noch unter Wasser stehen, warnen Feuerwehr und Stadtwerke Velbert davor, diese zu betreten, da die Gefahr eines Stromschlages nicht ausgeschlossen werden kann.

Zahlreiche Einsätze für die Feuerwehr Velbert
Die Feuerwehr Velbert war bis Sonntag (18. Juli) im Zusammenhang mit dem Hochwasserereignis für die Bürgerinnen und Bürger in ganz Velbert mit 120 Kräften im Einsatz. Insgesamt gab es 196 Einsätze. Unterstützt wurde die Feuerwehr bei ihren Einsätzen von der BKS Werkfeuerwehr sowie dem THW aus Essen.

Verkehr
Die Fellerstraße ist weiterhin gesperrt. Wer den öffentlichen Personennahverkehr nutzen möchte, sollte sich vor Fahrtantritt bei den jeweiligen Verkehrsbetrieben informieren, ob die Fahrt durchgeführt wird. Aktuelle Informationen finden Sie hier.

Maßnahmen werden koordiniert
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der Stadt Velbert, den TBV sowie der Stadtwerke Velbert sind weiterhin damit befasst, die stadtweit entstandenen Schäden zu beheben. In enger Abstimmung werden sämtliche Maßnahmen koordiniert.

Soforthilfe des Landes NRW

Die Landesregierung stellt für Betroffene der Unwetterkatastrophe eine unbürokratische und schnelle Soforthilfe in Höhe von 200 Millionen Euro bereit. Die Anträge müssen im Original und unterschrieben der Stadt Velbert eingereicht werden. Die Anträge können postalisch an die Stadtverwaltung Velbert, Zentrale Dienste, Stichwort „Soforthilfe“, Thomasstraße 1 in 42551 Velbert, geschickt werden. Sie können aber auch im Rathaus sowie in den Stadtteilbibliotheken abgegeben werden. Zusätzlich nehmen in Langenberg sowohl die Evangelische (Kreiersiepen 7) als auch die Katholische Kirchengemeinde (Froweinplatz 4) die Anträge entgegen und leiten sie an die Stadtverwaltung weiter.

Hilfe für Bürgerinnen und Bürger

Hilfe für gewerbliche Wirtschaft und freie Berufe

Hilfe für Landwirte und land- und forstwirtschaftliche Betriebe

Sonstige finanzielle Hilfen

  • Katastrophenerlass der Finanzverwaltung NRW: Betroffene der Überschwemmungen erhalten steuerliche Entlastungen. Insgesamt gibt es über 30 steuerliche Unterstützungsmaßnahmen.
  • Förderprogramme der NRW.BANK zur Beseitigung von Unwetterschäden: Privatpersonen und Gewerbetreibende erhalten zinsgünstige Förderprogramme.
  • Die Sparkasse HRV stellt zinslose Sofortdarlehen für private und gewerbliche Kunden zur Verfügung. Möglich sind Kreditbeträge bis zu 50.000 Euro. Das KundenServiceCenter ist montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr sowie samstags in der Zeit von 9 bis 12 Uhr telefonisch unter 02051/315-0, per E-Mail unter info@sparkasse-hrv.de oder per Chat über die Homepage der Sparkasse zu erreichen.
  • Die Sparkasse HRV unterstützt betroffene gemeinnützige Einrichtungen sowie Vereine. Dafür hat sie einen Spendentopf von insgesamt 50.000,- Euro reserviert. Nachweislich vom Hochwasser betroffene Einrichtungen, die Kunden der Sparkasse HRV sind, können Spenden zur Finanzierung von Ersatzanschaffungen beantragen. Unter www.sparkasse-hrv.de/fluthilfe kann der entsprechende Antrag online gestellt werden.

Spendenkonto

Die Evangelische Kirchengemeinde Langenberg bietet  die Möglichkeit, die Betroffenen der Überschwemmungen in Velbert-Langenberg mit Geldspenden zu unterstützen. Es wurde hierzu ein Spendenkonto über die Bürgerstiftung Langenberg eingerichtet. Die Kontoverbindung lautet wie folgt:
Sparkasse HRV
DE08 3345 0000 0026 0860 66
Verwendungszweck "Fluthilfe"

Sachspenden

Sachspenden - ausschließlich in Form von Putzmaterialien, dazu gehören beispielsweise Scheuertücher, und Lebensmitteln - können montags bis freitags, jeweils von 9 bis 12 und von 14 bis 17 Uhr, bei der Küsterin Anke Stamm im Alten Vereinsheim am Kreiersiepen in Velbert-Langenberg abgegeben werden.

Für Rückfragen an Anke Stamm per E-Mai an anke.stamm@web.de oder telefonisch unter 0157 336 633 83.

Strom- und Wasserversorgung

  • Das Abkochgebot für Trinkwasser wurde am 21. Juli aufgehoben. Die Chlorung wird die Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft vorsorglich noch fortsetzen. Abhängig von den Ergebnissen der weiteren Kontrollmessungen wird geprüft, ob die zusätzlichen Desinfektionsmaßnahmen in den nächsten Tagen schrittweise komplett eingestellt werden können. Alle Infos gibt es online beim Kreis Mettmann.
  • Wie die Stadtwerke Velbert mitteilen, konnten mittlerweile in Velbert-Langenberg bis auf wenige Ausnahmen alle Gebäude mit Strom versorgt werden. Was jetzt in vielen Häusern noch ansteht, ist die Instandsetzung der Unterverteilungen durch Elektroinstallateurinnen - und -installateure. Die Stadtwerke informieren weitergehend: https://www.facebook.com/StadtwerkeVelbert
  • Duschmöglichkeiten für vom Stromausfall betroffenen Menschen gibt es in der städtischen Turnhalle Donnerstraße 13. Sie sind täglich geöffnet von 16 bis 20 Uhr
  • Bei Notfällen und Störungen zu den Themen Strom, Erdgas, Wasser und Straßenbeleuchtung können Sie sich an die Stadtwerke Velbert wenden unter der Telefonnummer 02051/988-200. Ausnahme ist die Wasserversorgung in Velbert-Langenberg. Hier ist die Gelsenwasser AG zuständig.

Kontakt zur Technische Betriebe Velbert AöR

Bei Fragen können sich Bürgerinnen und Bürger an die Technische Betriebe Velbert AöR (TBV) wenden unter der Telefonnummer 02051/ 26-26 26 oder per E-Mail an servicecenter.tbv@velbert.de.

Hotline der Stadt Velbert

  • Für Velberterinnen und Velberter, die über die Angelegenheiten der Technische Betriebe Velbert AöR und der Stadtwerke Velbert GmbH hinaus Unterstützung benötigen, gibt es eine Hotline:

    Telefonnummer: 02051/26-2211

    E-Mail: hochwasser2021@velbert.de
Stadt Velbert
Stadtverwaltung
Thomasstr. 1, 42551 Velbert

Tel.: 02051/26-0 (Zentrale)
Fax: 02051/26-25 99

E-Mail: stadt@velbert.de
De-Mail: stadt@velbert.de-mail.de