Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Stadt Velbert sucht neue Schiedsperson für Velbert-Neviges

Zu sehen ist das Logo des Bundes Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V.

© Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. - BDS -

Zum 14.06.2021 ist die ehrenamtliche Position einer Schiedsperson für den Stadtteil Velbert-Neviges neu zu besetzen.

Zu den Aufgaben dieses Ehrenamtes gehört es, bei Rechtsstreitigkeiten unparteiisch schlichtend auf die Parteien einzuwirken, um außergerichtlich eine gütliche Einigung herbeizuführen. Sie befassen sich beispielsweise mit Nachbarschaftsstreitigkeiten und Privatklagedelikten wie Hausfriedensbruch, Beleidigung, einfacher Körperverletzung und Sachbeschädigung. Langwierige und teure Gerichtsprozesse lassen sich dadurch oftmals verhindern. Die geschlossenen Vergleiche können von den Amtsgerichten für vollstreckbar erklärt werden. In bestimmten Fällen ist das Schlichtungsverfahren sogar gesetzlich vorgeschrieben und eine Klage erst zulässig, wenn zuvor erfolglos eine Schlichtung versucht wurde.
Für die Übernahme dieses Ehrenamtes sucht die Stadt Velbert geeignete Bürgerinnen bzw. Bürger, die bereit sind, ihr persönliches Geschick in Bezug auf Verhandlungsführung, Redegewandtheit und Zuhörbereitschaft bei der Ausübung dieser Tätigkeit einzusetzen. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.
Die Schiedsperson ist zugleich Vertretung der Schiedsperson des Schiedsamtsbezirks Velbert-Langenberg, Postleitzahlenbereich 42555.

Folgende persönlichen Voraussetzungen sind erforderlich:
Schiedsperson kann jeder werden, der das 30. Lebensjahr vollendet hat, nicht älter als 70 Jahre ist, in dem Schiedsamtsbezirk 42553 wohnt und die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter besitzt. Die Schiedsperson wird für 5 Jahre vom Rat der Stadt Velbert gewählt und vom Amtsgericht Velbert bestätigt. Eine anschließende Wiederwahl ist möglich.
Eine juristische Vorbildung ist nicht erforderlich. Für die Ausübung dieses Amtes werden Sie vom Bund Deutscher Schiedsfrauen und Schiedsmänner e.V. (BDS) –für Sie kostenlos- geschult. Sie müssen für die Schlichtungsverhandlungen  in Ihrer Wohnung / Ihrem Haus einen separaten, ausreichend großen Raum zur Verfügung stellen. Für Ihre Tätigkeit als Schiedsperson erhalten Sie eine monatliche Aufwandspauschale sowie darüber hinaus den hälftigen Gebührenanteil eines jeden Schlichtungsfalles bei der Gebührenabrechnung am Ende eines Jahres. Zudem trägt die Stadt Velbert die Sachkosten des Schiedsamtes.
Nähere Informationen zum Schiedsamt erhalten Sie auf der Homepage des BDS unter www.schiedsamt.de.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann übersenden Sie Ihre Bewerbung bis zum 31.03.2021 bestehend aus einem Anschreiben, einem tabellarischen Lebenslauf sowie einem aktuellen Führungszeugnis an:
Stadt Velbert –Büro des Bürgermeisters-, Thomasstr. 1, 42551 Velbert

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Karrenbauer unter der Telefonnummer: 02051/262516 zur Verfügung.

Stadt Velbert
Stadtverwaltung
Thomasstr. 1, 42551 Velbert

Tel.: 02051/26-0 (Zentrale)
Fax: 02051/26-25 99

E-Mail: stadt@velbert.de
De-Mail: stadt@velbert.de-mail.de