Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Stadt führt Interessenbekundungsverfahren durch

Informationen zum Bewerbungsverfahren

Foto: Philipp Kistner

Der städtische Fachbereich Jugend, Familie und Soziales der Stadt Velbert sucht zur Erbringung von fallübergreifenden und fallunspezifischen Tätigkeiten im Kontext stadtteilorientierter Sozialarbeit, der allgemeinen Förderung der Erziehung in Familien (§ 16 SGB VIII) und der hoheitlichen Aufgabe der Mitwirkung des Jugendamtes im familiengerichtlichen Verfahren (§ 50 SGB VIII) für den Zeitraum vom 01.01.2019 bis zum 31.12.2020 erfahrene und geeignete Anbieter und Träger der freien Jugendhilfe beziehungsweise Trägerverbünde.
Interessenten werden gebeten, sich mit allen geforderten Unterlagen bis spätestens Freitag, den 31.August 2018, 12:00 Uhr bei der Stadt Velbert, Fachbereich Jugend, Familie und Soziales, Thomasstr. 1, 42551 Velbert zu bewerben.
Grundlage ist ein Beschluss aus der gemeinsamen Sitzung des Jugendhilfe- und Sozialausschusses vom 10.07.18.
Fragen zum Verfahren beantworten Markus Hackethal, Fachbereichsleiter Jugend, Familie und Soziales, unter Telefon 02051/26-2461 sowie Karsten Wenk, Jugendhilfeplanung, unter Telefon 02051/26-2419.

Informationen zum Bewerbungsverfahren


Interessenbekundung, Verfahrensbeschreibung und Anforderungen an den Anbieter, den Träger/ Trägerverbund

Leistungsbeschreibung der Leistungen und Aufgaben

Bewerbungsformular für Leistungen und Aufgaben IB 19/20

 

 

Stadt Velbert
Stadtverwaltung
Thomasstr. 1, 42551 Velbert

Tel.: 02051/26-0 (Zentrale)
Fax: 02051/26-25 99

E-Mail: stadt@velbert.de